UNESCO

Straßburg, europäische Hauptstadt und siebtgrößte Stadt Frankreichs, am Schnittpunkt zwischen der romanischen und der germanischen Welt gelegen, kann auf 2000 Jahre Geschichte zurückblicken und verfügt über ein einzigartiges kulturelles und architektonisches Erbe: Die gesamte Altstadt wurde 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

 

2000 Jahre Geschichte…

Man kann die facettenreiche Stadt, die modern und gleichzeitig traditionell geprägt ist, problemlos zu Fuß erkunden, aber auch mit dem Ausflugsboot, dem Mini-Zug, der Straßenbahn – oder mit dem Fahrrad: Das Radwegenetz der Eurométropole ist über 500 Km lang.

Straßburg ist von Paris aus mit der TGV-Linie in 1 Stunde und 50 Minuten erreichbar.

 

 Die Straßburger Altstadtinsel: UNESCO-Weltkulturerbe

Im Jahre 1988 wurde die Straßburger "Große Insel" auf der exklusiven Liste des Welterbes der UNESCO aufgrund von drei Kriterien aufgenommen: das Münster als einzigartiges Kunstwerk und als herausragendes Element der gotischen Kunst in Europa; die "Große Insel", ein außergewöhnliches innerstädtisches Ensemble, typisch für Mitteleuropa und ein einzigartiges Beispiel für die heimische, rheinische Architektur.

 Plan Strasbourg - Grande-Ile

Straßburg ist die erste französische Stadt, deren Aufnahme in die Liste des Welterbes nicht nur ein Denkmal oder Bauwerk betrifft, sondern eine historische und städtische Innenstadt in ihrer Gesamtheit.

Link :

www.whc.unesco.org/fr/list/495 www.ovpm.org

2013 erhielt Straßburg das Label "Stadt der Kunst und Geschichte".

TRICOLORE RVB 01

 

Von der Altstadtinsel Grande-Île bis zur Straßburger Neustadt – eine europäische Stadtszenerie

Am 9. Juli 2017 bestätigte die UNESCO in Krakau die Klassifizierung der Straßburger Neustadt als Welterbe der Menschheit.

Welch großartige Anerkennung des Reichtums und der Vielfalt des Straßburger Erbes und vor allen dieses zwischen 1871 und 1914 nach der Annexion durch Preußen sozusagen aus dem Nichts erbauten Stadtviertels, das die Stadtfläche verdreifacht hat und als Vorzeigeviertel des Reichslands Elsass-Lothringen galt!

Damit zieht die Neustadt mit der 1988 in die Welterbeliste aufgenommenen Altstadtinsel "Grande-Île" gleich und ist die historische und architektonische Kontinuität zwischen dem Straßburg des Mittelalters, der Renaissance und des 18. Jahrhunderts sowie der kaiserlich-deutschen "neuen Stadt" gewährleistet, die sich durch die außergewöhnliche Einheitlichkeit und Qualität ihrer Architektur und ihres städtebaulichen Konzepts – mit seinem ausgeprägten Sinn für Landschaft – auszeichnet.

Diese Einstufung besiegelt außerdem die Aussöhnung der französischen und der deutschen Identität der Stadt, die Straßburg zur natürlichen Wiege des Europas von morgen macht.

 Nouveau logo Unesco

Geltungsbereich der UNESCO-Klassifizierung:

Place de la République, Universität, Avenue de la Liberté, Avenue des Vosges, Avenue d'Alsace, Avenue de la Forêt-Noire sowie die Kais rund um die Grande-Île.

Unesco2

Strasbourg Pass - Informations