Straßburg 1918-1924, die Rückkehr nach Frankreich im Blick der Illustratoren

 Zurück

Beschreibung : Die in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv und dem Historischen Museum organisierte Ausstellung will anhand von Zeichnungen die Komplexität der Rückkehr Straßburgs nach Frankreich nach 1918 ausloten. Satirische Zeichnungen und Propagandabilder reflektieren die beiden großen Themen der damaligen historischen Realität: zunächst die durch die Befreier ausgelöste Begeisterung, dann die Herausbildung des sog. Malaise alsacien (das Unbehagen der Elsässer gegenüber der französischen Assimilationspolitik), der den Autonomiebestrebungen Nahrung gab. Ein bisweilen bissiges Bild ihrer Epoche zeichnen die Künstler dieser Zeit, darunter Dorette Muller, Hansi und Zislin.

Tarife : payant

Empfangszeit : tou sles jours sauf mardi de 10h à 18h

In meinen Terminplaner übernehmen Europe/Paris Straßburg 1918-1924, die Rückkehr nach Frankreich im Blick der Illustratoren Die in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv und dem Historischen Museum organisierte Ausstellung will anhand von Zeichnungen die Komplexität der Rückkehr Straßburgs nach Frankreich nach 1918 ausloten. Satirische Zeichnungen und Propagandabilder reflektieren die beiden großen Themen der damaligen historischen Realität: zunächst die durch die Befreier ausgelöste Begeisterung, dann die Herausbildung des sog. Malaise alsacien (das Unbehagen der Elsässer gegenüber der französischen Assimilationspolitik), der den Autonomiebestrebungen Nahrung gab. Ein bisweilen bissiges Bild ihrer Epoche zeichnen die Künstler dieser Zeit, darunter Dorette Muller, Hansi und Zislin. Strasbourg

Informationen

Musée Tomi Ungerer
2 av de la Marseillaise
67000 Strasbourg
03 68 98 51 53
www.musees.strasbourg.eu

Teilen

Strasbourg Pass - Informations