Heterotopien – Die Avantgarden in der zeitgenössischen Kunst

 Zurück

Beschreibung :

Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst zeiget  die Ausstellung „Heterotopien. Die Avantgarden in der zeitgenössischen Kunst“. Vor dem Hintergrund des 1928 von Theo van Doesburg, Jean Arp und Sophie Taeuber-Arp gestalteten Dekors der Straßburger Aubette treten die Gestaltungsprinzipien der künstlerischen und architektonischen Avantgarde der 1920er Jahre in Dialog mit den Werken von zehn zeitgenössischen Künstlern, die sich in ihrem Schaffen mit dieser Periode beschäftigen. Die Avantgarde-Utopien sind ein häufiges Sujet der Gegenwartskunst, die sich auf vielfältige Art mit der daraus hervorgegangenen Formensprache auseinandersetzt, sie mal verwirft, mal kopiert, verfremdet oder neuinterpretiert. 

Tarife : 7 euros

Klicken Sie auf das Datum, um die Zeitpläne sehen

Vom 10/12/2016 Bis 30/04/2017 In meinen Terminplaner übernehmen 10-12-2016 30-04-2017 Europe/Paris Heterotopien – Die Avantgarden in der zeitgenössischen Kunst

Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst zeiget  die Ausstellung „Heterotopien. Die Avantgarden in der zeitgenössischen Kunst“. Vor dem Hintergrund des 1928 von Theo van Doesburg, Jean Arp und Sophie Taeuber-Arp gestalteten Dekors der Straßburger Aubette treten die Gestaltungsprinzipien der künstlerischen und architektonischen Avantgarde der 1920er Jahre in Dialog mit den Werken von zehn zeitgenössischen Künstlern, die sich in ihrem Schaffen mit dieser Periode beschäftigen. Die Avantgarde-Utopien sind ein häufiges Sujet der Gegenwartskunst, die sich auf vielfältige Art mit der daraus hervorgegangenen Formensprache auseinandersetzt, sie mal verwirft, mal kopiert, verfremdet oder neuinterpretiert. 

Strasbourg

Informationen

1 place Hans Jean Arp
Musée d'Art Moderne et Contemporain
67000 Strasbourg
03 68 98 51 55
www.musees-strasbourg.eu

Teilen

HoplaPass - Informations